Projekt "Berufsbildung für Flüchtlinge"

Krieg, Verfolgung und Terror haben in jüngster Zeit viele Menschen aus ihrer Heimat vertrieben. Dass sie bei uns ein menschenwürdiges Leben führen können, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Dabei können wir die Integrationskraft der Industrie nutzen. Denn qualifizierte Industriearbeitsplätze ermöglichen Menschen mit unterschiedlichem sozialen und kulturellen Hintergrund eine gesicherte Existenz für ein selbstbestimmtes Leben und damit eine Teilhabe an der Gesellschaft.

Mit dem Projekt „Berufsbildung für Flüchtlinge“ unterstützt die Hans-Joachim Kaps-Stiftung im Sinne ihres Stiftungszweckes junge Geflüchtete bei der Vorbereitung auf eine Berufsausbildung und bei der Vermittlung von Ausbildungsplätzen. So wird beispielsweise die TRIMET Aluminium SE mit Unterstützung der Hans-Joachim Kaps-Stiftung 66 jungen Geflüchteten Ausbildungsplätze und damit eine Perspektive bieten. Derzeit sind beispielsweise 26 Flüchtlinge an verschiedenen TRIMET Standorten in Einstiegsqualifikationen oder als Auszubildende tätig.

Spendenkonto für das Projekt:

Hans-Joachim Kaps-Stiftung

Deutsche Bank Wuppertal

IBAN DE50 3307 0090 0240 6700 00

BIC DEUTDEDWXXX

Verwendungszweck "Berufsbildung für Flüchtlinge"

 

Kontakt

Hans-Joachim Kaps-Stiftung
Haus der Metalle
Am Bonneshof 5
40474 Düsseldorf
Tel.: +49 211  9 61 80 50
kontakt@kaps-stiftung.de